Angebote zu "Dinge" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Materialisierung von Kultur
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

K.Braun / C.-M. Dieterich / A. Treiber: Vorwort - Plenarvorträge - S. Macdonald: How things matter: stories from Nuremberg - H. P. Hahn: Die geringen Dinge des Alltags. Kritische Anmerkungen zu einigen aktuellen Trends der material culture studies - R. F. Bendix: Zwischen Wollen und Müssen: Zur Verdinglichung des Ephemeren - K. Köstlin: Ad exemplum dgv: Materialisierte Kohäsion - M. Seifert: Jenseits des kulturwissenschaftlichen Szientismus: die Kontaktfelder Stimmung und Empfindung - M. Scheer: Das Unsichtbare wieder sichtbar machen: Für einen rematerialisierten Zugang zu Religion in der Empirischen Kulturwissenschaft / Volkskunde - A. Treiber: Produktkultur - Moral - Praxis. Zur Materialisierung gesellschaftlicher Orientierungsstandards - Sektion I: Sach -Wissen - G. Fackler / B. Heck: Von Vogelscheuchen und der Handlungsmacht der Dinge. Zur Rekontextualisierung von Museumsdingen mit der Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT) - C. Marchetti: Eine albanesische Kupferkanne. Besetzte Räume und bewegte Dinge - C. Schönholz: "Sammeln wir also rüstig fort." Der Schädel als epistemisches Objekt bei Rudolf Virchow - K. J. Kuhn: Markt-Masken - Dinge zwischen materieller Produktion und ökonomischen Marktbedingungen - Sektion II: Erinnerungen einschreiben - V. Flor: Translozierte Gegenstände aus Umsiedlungsorten des Rheinischen Braunkohlereviers - K. Kraft: Textile Erinnerung - J. Kestler: "Mit Axt und Säge". Zur erzählstrategischen Relevanz von Dingen in leitfadengestützten Interviews - Sektion III: Magister-Sektion - J. Heid: "Mensch-Smartphone-Partnerschaften" und "Hybrid-Aktanten" - Zum Wandel des Alltags von Smartphone-Nutzern - R. Reichel: Ikonen des Verfalls. Zur Rezeption 'moderner Ruinen' im Medium der Fotografie - A. Symancyk: Drei Ebenen der Materialisierung - Über Fotografien von historischen Schaufenstern - Sektion IV: Raum-Bildungen - H. Alzheimer: Die Orangerie des "Kleinen Mannes". Gewächshäuser und Mistbeete als Innovations-Indikatoren im privaten und gewerblichen Gartenbau des 19. und 20. Jahrhunderts - M. L. Birkholz: Vielschichtiger Boden. Eine dichte Beschreibung der horizontalen Gestaltung vor dem Bundeskanzleramt - A. Rogojanu: "Gemeinsam bauen und wohnen" - Materialisierungen von Gemeinschaftlichkeit - M. Omahna: Materialität als Prozess. Das "Versprechen" als repetitive Ressource des Gebauten - Sektion V: Technik formen - A. Möllenkamp: Die Musikkultur im digitalen Medienwandel - Sektion VI: Sinn ordnen - B. Pöttler: Zwischen Prestige und Schande. Materialisierungen von Lebenspraxen am Beispiel archivalischer Quellen - T. Buchner: Listen, Karten und Märkte. Registrieren in frühen deutschen Arbeitsämtern (1890-1914) - E. Rieger: Nichts ist ohne Grund. Materialisierungen von Leere in der buddhistischen Meditation - Sektion VII: Studentische Sektion - J. Stadlbauer: "Jeans überwindet Grenzen" - Ein studentisches Projekt im 'Geburtshaus Levi Strauss Museum' in Buttenheim: Zu Fragen der musealen Umsetzung kulturwissenschaftlicher Fokussierungen und Methoden - M. Geuenich / M. Heidenreich: "Ausflug Familie 1971" und "Thomas 3 Wochen" - Familienfilme als kulturanthropologische Quelle - B. Beck / M. Bodewig / S. Haller / H. Köhler / J. Krämer / C. Krüger / J. Müller: Liebesschlösser. Eine ethnografische Erkundung - Sektion VIII: Objekt-Welten - N. Gorgus: Alte Sammlungen, neue Zugänge: Wie können neue Perspektiven für aktuelle Museumspraktiken entwickelt werden? - H. Menardi / K. C. Berger: Luzifer und das Materielle - J. Stückrad / R. Leipold: Fremde Dinge - eigene Vorstellungen: Zur Neukonzeptionierung der Indianerausstellung des Karl-May-Museums in Radebeul - T. Schubert-McArthur: Bikulturalität in der Museumspraxis: Materialisierung von postkolonialen Beziehungen am Beispiel des Museums of New Zealand Te Papa Tongarewa in Wellington, Neuseeland - Sektion IX: Ding-Beziehungen - M. E. Becker: Bedeutung und Umgang mit geschenkten Objekten in interkulturellen Tauschprozessen am Beispiel des deu

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Materialisierung von Kultur
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

K.Braun / C.-M. Dieterich / A. Treiber: Vorwort - Plenarvorträge - S. Macdonald: How things matter: stories from Nuremberg - H. P. Hahn: Die geringen Dinge des Alltags. Kritische Anmerkungen zu einigen aktuellen Trends der material culture studies - R. F. Bendix: Zwischen Wollen und Müssen: Zur Verdinglichung des Ephemeren - K. Köstlin: Ad exemplum dgv: Materialisierte Kohäsion - M. Seifert: Jenseits des kulturwissenschaftlichen Szientismus: die Kontaktfelder Stimmung und Empfindung - M. Scheer: Das Unsichtbare wieder sichtbar machen: Für einen rematerialisierten Zugang zu Religion in der Empirischen Kulturwissenschaft / Volkskunde - A. Treiber: Produktkultur - Moral - Praxis. Zur Materialisierung gesellschaftlicher Orientierungsstandards - Sektion I: Sach -Wissen - G. Fackler / B. Heck: Von Vogelscheuchen und der Handlungsmacht der Dinge. Zur Rekontextualisierung von Museumsdingen mit der Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT) - C. Marchetti: Eine albanesische Kupferkanne. Besetzte Räume und bewegte Dinge - C. Schönholz: "Sammeln wir also rüstig fort." Der Schädel als epistemisches Objekt bei Rudolf Virchow - K. J. Kuhn: Markt-Masken - Dinge zwischen materieller Produktion und ökonomischen Marktbedingungen - Sektion II: Erinnerungen einschreiben - V. Flor: Translozierte Gegenstände aus Umsiedlungsorten des Rheinischen Braunkohlereviers - K. Kraft: Textile Erinnerung - J. Kestler: "Mit Axt und Säge". Zur erzählstrategischen Relevanz von Dingen in leitfadengestützten Interviews - Sektion III: Magister-Sektion - J. Heid: "Mensch-Smartphone-Partnerschaften" und "Hybrid-Aktanten" - Zum Wandel des Alltags von Smartphone-Nutzern - R. Reichel: Ikonen des Verfalls. Zur Rezeption 'moderner Ruinen' im Medium der Fotografie - A. Symancyk: Drei Ebenen der Materialisierung - Über Fotografien von historischen Schaufenstern - Sektion IV: Raum-Bildungen - H. Alzheimer: Die Orangerie des "Kleinen Mannes". Gewächshäuser und Mistbeete als Innovations-Indikatoren im privaten und gewerblichen Gartenbau des 19. und 20. Jahrhunderts - M. L. Birkholz: Vielschichtiger Boden. Eine dichte Beschreibung der horizontalen Gestaltung vor dem Bundeskanzleramt - A. Rogojanu: "Gemeinsam bauen und wohnen" - Materialisierungen von Gemeinschaftlichkeit - M. Omahna: Materialität als Prozess. Das "Versprechen" als repetitive Ressource des Gebauten - Sektion V: Technik formen - A. Möllenkamp: Die Musikkultur im digitalen Medienwandel - Sektion VI: Sinn ordnen - B. Pöttler: Zwischen Prestige und Schande. Materialisierungen von Lebenspraxen am Beispiel archivalischer Quellen - T. Buchner: Listen, Karten und Märkte. Registrieren in frühen deutschen Arbeitsämtern (1890-1914) - E. Rieger: Nichts ist ohne Grund. Materialisierungen von Leere in der buddhistischen Meditation - Sektion VII: Studentische Sektion - J. Stadlbauer: "Jeans überwindet Grenzen" - Ein studentisches Projekt im 'Geburtshaus Levi Strauss Museum' in Buttenheim: Zu Fragen der musealen Umsetzung kulturwissenschaftlicher Fokussierungen und Methoden - M. Geuenich / M. Heidenreich: "Ausflug Familie 1971" und "Thomas 3 Wochen" - Familienfilme als kulturanthropologische Quelle - B. Beck / M. Bodewig / S. Haller / H. Köhler / J. Krämer / C. Krüger / J. Müller: Liebesschlösser. Eine ethnografische Erkundung - Sektion VIII: Objekt-Welten - N. Gorgus: Alte Sammlungen, neue Zugänge: Wie können neue Perspektiven für aktuelle Museumspraktiken entwickelt werden? - H. Menardi / K. C. Berger: Luzifer und das Materielle - J. Stückrad / R. Leipold: Fremde Dinge - eigene Vorstellungen: Zur Neukonzeptionierung der Indianerausstellung des Karl-May-Museums in Radebeul - T. Schubert-McArthur: Bikulturalität in der Museumspraxis: Materialisierung von postkolonialen Beziehungen am Beispiel des Museums of New Zealand Te Papa Tongarewa in Wellington, Neuseeland - Sektion IX: Ding-Beziehungen - M. E. Becker: Bedeutung und Umgang mit geschenkten Objekten in interkulturellen Tauschprozessen am Beispiel des deu

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Das Wesen der Dinge und der Liebe, Hörbuch, Dig...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Philadelphia, 5. Januar 1800 - Alma Whittaker erblickt das Licht der Welt. Ihr umtriebiger, bärbeißiger Vater hat ein Vermögen mit dem Pflanzenhandel gemacht. Und auch Almas ganze Leidenschaft gilt der Botanik. Sie wächst auf zwischen den Pflanzen der prächtigsten Gewächshäuser und erfährt die beste Bildung, die sich ein Mädchen nur wünschen kann. Almas Hunger, das Wesen aller Dinge bis ins Innerste zu verstehen, treibt sie voran - zu den Moosen im heimischen Garten, zu den Orchideen der Karibik und in den gefährlichen Dschungel der Liebe. Am Ende wird Alma nicht nur verstehen, was wahrhaftige Liebe ist, sondern auch, dass sich ihre Intelligenz mit der Darwins messen kann. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Suzanne von Borsody. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/dave/000611/bk_dave_000611_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Das Wesen der Dinge und der Liebe, 20 Audio-CDs
32,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Philadelphia, 5. Januar 1800 - Alma Whittaker erblickt das Licht der Welt. Ihr umtriebiger, bärbeißiger Vater hat ein Vermögen mit dem Pflanzenhandel gemacht. Und auch Almas ganze Leidenschaft gilt der Botanik. Sie wächst auf zwischen den Pflanzen der prächtigsten Gewächshäuser und erfährt die beste Bildung, die sich ein Mädchen nur wünschen kann. Almas Hunger, das Wesen aller Dinge bis ins Innerste zu verstehen, treibt sie voran - zu den Moosen im heimischen Garten, zu den Orchideen der Karibik und in den gefährlichen Dschungel der Liebe. Am Ende wird Alma nicht nur verstehen, was wahrhaftige Liebe ist, sondern auch, dass sich ihre Intelligenz mit der Darwins messen kann.

Anbieter: buecher
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Das Wesen der Dinge und der Liebe, 20 Audio-CDs
32,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Philadelphia, 5. Januar 1800 - Alma Whittaker erblickt das Licht der Welt. Ihr umtriebiger, bärbeißiger Vater hat ein Vermögen mit dem Pflanzenhandel gemacht. Und auch Almas ganze Leidenschaft gilt der Botanik. Sie wächst auf zwischen den Pflanzen der prächtigsten Gewächshäuser und erfährt die beste Bildung, die sich ein Mädchen nur wünschen kann. Almas Hunger, das Wesen aller Dinge bis ins Innerste zu verstehen, treibt sie voran - zu den Moosen im heimischen Garten, zu den Orchideen der Karibik und in den gefährlichen Dschungel der Liebe. Am Ende wird Alma nicht nur verstehen, was wahrhaftige Liebe ist, sondern auch, dass sich ihre Intelligenz mit der Darwins messen kann.

Anbieter: buecher
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Das Wesen der Dinge und der Liebe
12,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Am Ende ihres Lebens wird Alma auf ein großes Jahrhundert zurückblicken. Nach ihrem Weltbestseller Eat, Pray, Love meldet sich Elizabeth Gilbert mit einem großen Roman zurück. 'Das Wesen der Dinge' und der Liebe erzählt die Geschichte von Alma Whittaker, einer Frau, die sich den Pflanzen verschrieb, die Naturgesetze erforschte und versuchte, das Wesen der Liebe zu ergründen. Sie wird in die Aufbruchsphase Amerikas geboren, die Welt wird erforscht und erobert, Altes durch Neues abgelöst. Ihr umtriebiger Vater ist mit Pflanzenhandel reich geworden und der jungen Alma wird es an nichts fehlen, auch nicht an Bildung. Und so wächst sie zwischen den Pflanzen der prächtigen Gewächshäuser heran. Ihre ganze Leidenschaft gilt der Natur, und während ihrer Studien, die sie ihr ganzes Leben begleiten, gelingen ihr ähnlich revolutionäre Einsichten, wie sie dann Charles Darwin der Welt vorführen wird. Doch Alma selbst zweifelt an ihren Erkenntnissen. Gibt es eine wissenschaftliche Erklärung, warum sich der Mensch nach Liebe sehnt? Was ist Liebe überhaupt? Warum sind wir selbstlos und uneigennützig, wie ihre Adoptivschwester Prudence, die schon früh sich für die Befreiung der Sklaven einsetzt? Alma wird Antworten finden, ebenso wie die Liebe.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Das Wesen der Dinge und der Liebe (Ungekürzte L...
45,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Philadelphia, 5. Januar 1800 – Alma Whittaker erblickt das Licht der Welt. Ihr umtriebiger, bärbeißiger Vater hat ein Vermögen mit dem Pflanzenhandel gemacht. Und auch Almas ganze Leidenschaft gilt der Botanik. Sie wächst auf zwischen den Pflanzen der prächtigsten Gewächshäuser und erfährt die beste Bildung, die sich ein Mädchen nur wünschen kann. Almas Hunger, das Wesen aller Dinge bis ins Innerste zu verstehen, treibt sie voran – zu den Moosen im heimischen Garten, zu den Orchideen der Karibik und in den gefährlichen Dschungel der Liebe. Am Ende wird Alma nicht nur verstehen, was wahrhaftige Liebe ist, sondern auch, dass sich ihre Intelligenz mit der Darwins messen kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Das Wesen der Dinge und der Liebe (mp3-Ausgabe,...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Philadelphia, 5. Januar 1800 – Alma Whittaker erblickt das Licht der Welt. Ihr umtriebiger, bärbeißiger Vater hat ein Vermögen mit dem Pflanzenhandel gemacht. Und auch Almas ganze Leidenschaft gilt der Botanik. Sie wächst auf zwischen den Pflanzen der prächtigsten Gewächshäuser und erfährt die beste Bildung, die sich ein Mädchen nur wünschen kann. Almas Hunger, das Wesen aller Dinge bis ins Innerste zu verstehen, treibt sie voran – zu den Moosen im heimischen Garten, zu den Orchideen der Karibik und in den gefährlichen Dschungel der Liebe. Am Ende wird Alma nicht nur verstehen, was wahrhaftige Liebe ist, sondern auch, dass sich ihre Intelligenz mit der Darwins messen kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Das Wesen der Dinge und der Liebe
12,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Am Ende ihres Lebens wird Alma auf ein großes Jahrhundert zurückblicken. Nach ihrem Weltbestseller Eat, Pray, Love meldet sich Elizabeth Gilbert mit einem großen Roman zurück. 'Das Wesen der Dinge' und der Liebe erzählt die Geschichte von Alma Whittaker, einer Frau, die sich den Pflanzen verschrieb, die Naturgesetze erforschte und versuchte, das Wesen der Liebe zu ergründen. Sie wird in die Aufbruchsphase Amerikas geboren, die Welt wird erforscht und erobert, Altes durch Neues abgelöst. Ihr umtriebiger Vater ist mit Pflanzenhandel reich geworden und der jungen Alma wird es an nichts fehlen, auch nicht an Bildung. Und so wächst sie zwischen den Pflanzen der prächtigen Gewächshäuser heran. Ihre ganze Leidenschaft gilt der Natur, und während ihrer Studien, die sie ihr ganzes Leben begleiten, gelingen ihr ähnlich revolutionäre Einsichten, wie sie dann Charles Darwin der Welt vorführen wird. Doch Alma selbst zweifelt an ihren Erkenntnissen. Gibt es eine wissenschaftliche Erklärung, warum sich der Mensch nach Liebe sehnt? Was ist Liebe überhaupt? Warum sind wir selbstlos und uneigennützig, wie ihre Adoptivschwester Prudence, die schon früh sich für die Befreiung der Sklaven einsetzt? Alma wird Antworten finden, ebenso wie die Liebe.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot